November 2013 - neubriwelt

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

November 2013

Geschichten > Emma Tagebuch

Ich habe mich hier schon sehr gut eingelebt. Da die Frauchis arbeiten müssen (Futter verdienen sagen sie dem), musste ich auch lernen, dass wir manchmal ein paar Stunden alleine sind. Die Arbeitszeiten der Frauchis überschneiden sich manchmal.

Es war für mich keine einfache Zeit. Obwohl Kandy immer bei mir ist und mich unterstützt, mich beruhigt und mir Sicherheit gibt, hab ich doch ab und zu Panikanfälle. Die Frauchens konnten es nie genau eruieren, dass die zur Zeit des Anfalles nicht da waren.

Mami Manu hat mittlerweilen neue Jalousien gekauft (braun sieht eh viel schöner aus aus blau) da ich die alten einfach runter gerissen hatte. Camelot kriegt im Dezember ein neues Bettchen, da ich das alte, unzerstörbare im Moment einer Attacke absolut ruiniert hatte. Ähm, was bedeudet das, dass ich die nächsten Jahre kein Taschengeld mehr kriege? Ich verstehe das nicht so ganz.

Sie haben dann rausgefunden, da ich morgens nie was anstelle, dass es mit dem Einbruch der Dunkelheit zu tun haben muss. Seit sie bei der Couch die eine Lampe brennen lassen, wenn sie nicht da sind, ist alles ok.Camelot soll im Dezember wieder ein neues Bettchen kriegen, hat Mami Manu dem traurigen Camelot versprochen. Ich kann damit umgehen. Hat ja schliesslich noch genug Bettchen im Haus. :-)

Ich bin aber mächtig froh, dass ich hier mit Neufundländern zusammen wohne und sie nie auf mein Gebrumme eingiengen. Ich wurde einfach ignoriert. Aber umso braver ich bin, umso mehr werde ich vom Rudel akzeptiert und beschützt. Brumme ich, machen alle einen grossen Bogen um mich und ich bin plötzlich wieder ganz alleine. Das mag ich überhaupt nicht.

Ich gehe nun auch mit zum Zaun, wenn gepöbelt wird und belle auch fleissig mit. Ja, ich kann wirklich bellen. Aber manchmal kommen hier auch wirklich sehr, sehr böse Menschen mit ihren Hunden durch. Sie jagen die Hunde ohne Leine buchstäblich an unseren Zaun. Und das geht nun wirklich nicht. Da muss ich sehr wohl auch mitschimpfen!

Das Rudelheulen, wenn ein Krankenwagen mit Sirene im Dorf durchfährt, hab ich aber noch nicht drauf. Vielleicht krieg ich das auch noch raus. Habe ja genug Lehrmeister. :-)

Unten hab ich noch ein paar Bilderchen von unseren Spaziergängen:

Spaziergang mit Camelot

Spaziergang mit Yole und Kandy

Posieren mit Frauchen Manu

Unterwegs mit Dibbi

 
Copyright 2015. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü